Vertragsrecht

Abschalteinrichtung von VW

In dem Inverkehrbringen  eines mit einer unzulässigen Abschalteinrichtung ausgerüsteten und damit mangelbehafteten Motors ist nach Auffassung des OLG Saarbrücken eine vorsätzlichere sittenwidrige Schädigung der Erwerber entsprechender Fahrzeuge im Sinne von § 826 BGB zu sehen.

OLG Saarbrücken vom 14.02.2020, Aktenzeichen 2 U 128/19


Zurück