Arbeitsrecht

Unpfändbarkeit der Erschwerniszulagen

Nach dem Bundesarbeitsgericht hat nunmehr auch der Bundesgerichtshof entschieden, dass Zuschläge für Sonntags- und Feiertagsarbeit in den Grenzen des § 3b EStG als Erschwerniszulagen nicht der Zwangsvollstreckung unterliegen. Hingegen werden Zuschläge für Samstagsarbeit nicht als Erschwerniszulagen eingestuft und unterliegen damit der Zwangsvollstreckung.


BGH vom 20.09.2018, Az.: IX ZB 41/16


Zurück