Arbeitsrecht

Diskriminierung

Das Arbeitsgericht Bonn hat eine sehr aufsehenerregende Einzelfallentscheidung zu einer rechtsmissbräuchlichen Entschädigungsklage wegen angeblicher Altersdiskriminierung gefällt. Aus der Gestaltung und dem Inhalt eines Bewerbungsschreibens schließt das Arbeitsgericht Bonn, dass der Bewerber nicht die Stelle erhalten wollte, sondern lediglich den Bewerberstatus im Sinne des §6Abs. 1 Satz 2 AGG, um ausschließlich eine Entschädigung zu erhalten.


Arbeitsgericht Bonn vom 23.10.2019, Aktenzeichen 5 Ca 1201/19


Zurück